Feuerwehr Klaus - aktiv für Ihre Sicherheit!

29.03.2017 - 93. Jahreshauptversammlung der Feurwehr Klaus

Im Rahmen der 93. Jahreshauptversammlung am 10. März konnte die Feuerwehr Klaus auf ein aktives Jahr 2016 zurück blicken. Die 74 Mitglieder hatten wieder einige Tausend Stunden in Einsätze, Aus- und Weiterbildung, Jugendarbeit, Gerätewartung, usw. gesteckt. Wie Schriftführer Mathias Fink berichtete, kamen bei über 44 Einsätzen die Feuerwehrmänner und -frauen ihren MitbürgerInnen zur Hilfe: von Bränden, überfluteten Kellern und Wohnräumen bis zur Umweltgefährdung durch aus rinnenden Diesel war wieder ein breites Spektrum an Ereignissen ab zu decken.


Besonders erfreulich war, das mit Tarkan Birinci, Jan Dobler (beide Feuerwehrjugend) und Timo Steinhauser drei Feuerwehrmänner angelobt werden konnten und somit die aktive Mannschaft offiziell unterstützen. Kommandant Michael Moosbrugger konnte auch Christoph & Mathias Bösch befördern, sie haben somit den Dienstrang des Oberlöschmeisters.


Als Höhepunkt konnte Bezirksvertreter Wolfgang Huber schließlich zusammen mit BFI i.R. Herbert Bitsche dann gleich 8 Mitglieder für zusammen 290 Jahre Einsatz für die Mitmenschen auszeichnen. Christian Längle, Wolfgang Berchtel, Benjamin Dobler und Michael Moosbrugger wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Siegfried Morscher und Roland Lampert konnten die Silberne für 40 Jahre entgegen nehmen, bei Josef Ritter war es die goldene Verdienstmedaille für 50 aktive Jahre - er wurde somit auch zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Klaus. Schließlich wurde Karl Heinz Halbeisen für seine 60 jährige Laufbahn mit dem Ehrengeschenk des Landesfeuerwehrverbandes bedacht. Bürgermeister Werner Müller bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Geehrten für ihre langjährige Tätigkeit. Besonders freute die Anwessenden, dass neben Lothar Mathis von der Polizeiinspektion Sulz-Röthis & AFK i.R Gebhard Frick auch unsere Fahnenpatin Sandra Lercher und die Gattinnen der Geehrten Elke Längle, Gerda Berchtel, Tamara Dobler, Sabine Moosbrugger, Monika Morscher & Irmgard Halbeisen der feierlichen Versammlung beiwohnten.
 


Am Ende dankte Kommandant Michael Moosbrugger der Gemeinde und der Polizei für die Unterstützung, den Dienstgraden und Funktionären für ihren engagierten Einsatz sowie der ganzen Mannschaft, die viele Stunden im Dienst für die Mitbürger aufgewendet hatten.

15.09.2016 - Bundesfeuerwehr-Leistungsbewerbe Kapfenberg

Die Wettkampfsaison 2016 ist mit dem Highlight - den 12. Bundesfeuerwehr-Leistungsbewerben in Kapfenberg zu Ende gegangen. Mehr als 1.000 Stunden Training, wurden in ca. 60 Trainingseinheiten zu ca. jeweils zwei Stunden investiert.

 tl_files/ofklaus/gallery/2016-07-04_BundesbewerbeKapf/IMAG3163.jpg

Solche Feuerwehrleistungswettbewerbe fördern die Teamfähigkeit, sorgen für körperliche und geistige Ausgeglichenheit und unterstreichen zudem die Kompetenz der österreichischen Feuerwehren. Alle vier Jahre messen sich die stärksten Wettkampfgruppen aus Österreich und viele Gästegruppen aus dem Ausland bei den Bundesbewerben. Rekordzeiten, die international hohe Anerkennung finden, sind keine Seltenheit. – so der Präsident Albert Kern des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.


Für die Wettkampfgruppe der OF-Klaus bedeutete dies am vergangenen Freitag, früh aufstehen und nach sechs Stunden Autofahrt das Nachtquartier auf 1.520m Höhe – auf der Alfenzer Bürgeralm aufzuschlagen. Am Samstag nach der Bewerbseröffnung um kurz nach 11:00 war es dann so weit. Unsere top-motivierte Gruppe startete. Mit 36,56 Sekunden und 15 Fehlerpunkten konnte der Löschangriff vorgenommen werden. Leider blieb der Maschinist mit dem Kupplungsschlüssel leicht am Rahmen der Pumpe hängen und gab den Befehl „Angesaugt“ deshalb zu früh. Auch öffnete sich ein Druckschlauch so das eine Kupplung zu Boden viel.

 

Jannik als Gruppenkommandant der Gruppe hatte sich beim Löschangriff ein besseres, vor allem fehlerfreies Ergebnis erhofft. Trotzdem konnte die Gruppe dann zumindest beim Staffellauf mit einer Zeit von 52,69 Sekunden eine sehr gute Zeit liefern. Für einige Gruppenmitglieder waren es die dritten, für andere die ersten absolvierten Bundesbewerbe. Für die junge Wettkampfgruppe mit einem Durchschnittsalter von knapp 22 Jahren war es jedenfalls eine tolle Erfahrung und eine Ehre mit den anderen Gruppen, Vorarlberg bei den Bundesbewerben vertreten zu dürfen.

 

Wir gratulieren dem Sieger St. Martin im Mühlkreis zur sensationellen Zeit von 28,42 Sek. Löschangriff und 49,47 Sek. staffeln herzlich und freuen uns auf weiterhin gute Leistungen unserer Wettkampfgruppe in der nächsten Saison.

04.07.2016 - Bundesfeuerwehrbewerbe Kapfenberg

Es freut uns, dass unsere Wettkampfgruppe an den Bundesfeuerwehrleistunsbewerben am 09.-11. September 2016 in Kapfenberg teilnehmen wird.

Am 04. Juli wurden die Qualifikationsergebnisse für die Bundesfeuerwehrleistungsbewerbe - quasi die "Staatsmeisterschaften" für Feuerwehrbewerbe - veröffentlicht. Dabei wurden die jeweils besten zwei Läufe der Landesbewerbe 2015 in Andelsbuch sowie die besten zwei Läufe der Landesbewerbe 2016 in Hard gewertet.

Neueste Einsätze

BMA ausgelöst Fa. DMG

25.04.2017, Brandeinsatz

Während technischer Wartungsarbeiten wurde durch einen Techniker und seiner Hebebühne ein Linienmelder ausgelöst. Wir rückten nach entsprechender (...)

» Mehr

BMA Ausgelöst Fa. Carcoustics

10.03.2017, Brandeinsatz

Um 13:28 wurden wir heute zur Fa. Carcoustics gerufen. Dort wurde, vermutlich aufgrund von Arbeiten am Dach, ein Brandmelder ausgelöst. Die daran (...)

» Mehr

Finde uns auf Facebook

ZAMG-Unwetterwarnung

Die 5 W-Fragen

Feuerwehr 122 wählen

  • WER ruft an?
  • WO wird die Feuerwehr benötigt?
  • WAS ist passiert?
  • WIE ist die Situation?
  • WARTEN Sie auf weitere Fragen!